Aktuelles


Eine Mitteilung von Josef Domesle vom 2.12.2018:

Hallo,

derzeit führt die Firma Geotec aus Italien mit den alten Prakla VVCA-E Vibratoren
ein 2D Seismik Projekt in Oberfranken durch. Es geht um die Erforschung von
geothermischen Anomalien in diesem Gebiet.

Als Anlage ein Zeitungsbericht und ein kurzes Video des bayerischen Rundfunks.
Das Video hat nur eine geringe Auflösung, ich habe es noch in einer hochauflösenden
Version mit 70Mb, weis aber nicht wie ich es hochladen kann.

Die VVCA-E sind auch nach 30 Jahren noch voll einsatzfähig und haben sich bei diversen Aufträgen in den letzten Jahren insbesondere in Südeuropa noch bestens bewährt.

Beste Grüße,


Bilder vom großen Seemesstreffen sind online!

Anmerkung: Den Bild-Nummern CIMG1301 bis 1313 ist ein künstlerisches Filter überlagert. Wir sind also nicht sooo schnell gealter wie es auf den Fotos den Anschein hat.

Hier folgt ein E-Mail Text von den Veranstaltern mit wichtigen Hinweisen:

Liebe Freunde und ehemalige Mitarbeiter der Prakla-Seismos.

Wir hatten vor ein paar Tagen wieder ein tolles Treffen In Hannover veranstaltet.
Leider hat sich in den Gesprächen herausgestellt das einige Leute keine Benachrichtigung von unserem Treffen erhalten hatten.
Die Einladungen per Post waren nicht betroffen, aber per eMail sind wohl einige verloren gegangen.
Ich habe jetzt das Programm überprüft und keine Fehler festgestellt.
Es sind 93 eMails verschickt worden und nur eine Fehlermeldung ist zurückgekommen. Dort stimmte die Mailadresse nicht mehr.
Ich werde mich weiter um dieses Problem kümmern. Es gibt inzwischen Mailprogramme die anzeigen ob eine gesendete Mail geöffnet wurde oder nicht.
Ähnlich wie bei WhatsApp in der grüne Häkchen angezeigt werden.
Für Alle die nicht dabei sein konnten, wir waren fast 40 Leute und hatten einen tollen Abend.
Bilder demnächst auf    www.elgernet/jahresauswahl.htm   
Ich wünsche Euch friedliche Adventstage ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Euer Rüdiger



Neues Seismik Field Eqipment aus Polen

Aktuelles aus der Seismik


Nachricht von Michael Fluch aus Bangladesh:

---
Kollegen, Ex-Kollegen,

die Nachricht ist schon älter, ist an dieser Stelle nochmals erwähnenswert. Wer dachte, das nach der Aufgabe von WesternGeco, was die Datenerfassung angeht, erstmal Ruhe ist und die Schiffe weggammeln, sieht sich getäuscht. Die noch recht junge norwegische Firma Shearwater Geoservices hat alles was bei WesternGeco schwimmen konnte, für 650 Mio$ gekauft ! Da hat einer einen Plan. Das Gute: das Personal wird übernommen. Wer interessiert ist: auf der Shearwater Internetseite unter News gibt es einen Downlad mit einer Präsentation. Man ist schlagartig der größte Marineseismikanbieter geworden, nur CGG kann noch mithalten. Zum Ende werden alle Schiffe vorgestellt, für die Seeleute unter uns sicherlich interessant.

Die Zusammenlegung von Wintershall und DEA ist unter Dach und Fach, soweit die Behörden mitmachen. Die größte unabhängige Öl- Gasgesellschaft Europas mit einer Gesamtproduktion von 575.000 BOE/d mit Potenzial auf 750.000 entseht gerade.

Dachte, das teile ich mal mit. beste Grüße an alle; Michael Fluch (z.Zt. Dighipara, Dinajpur, NW Bangladesh - hi-res 3D, Sprengstoff, kabelloses System)
---

Datum: 29/09/2018
Zeit: 09:18

Shearwater


 

Bilder vom großen Seemesstreffen!

gibt es hier.


Wegen der Regentage hatten wir Gelegenheit unsere Webseite etwas zu modernisieren, bzw. ausgelagerte Daten zu unserem Provider zu verschieben.

Im Einzelnen ist das:

  1. Die E-Mailadressen befinden sich jetzt in einer Datenbank und können einfacher Verwaltet und auch durchsucht werden. Bitte versucht es und teilt eventuelle Fehler uns mit.
  2. Die Liste unserer Verstorbenen ist ebenfalls in eine neue Datenbank umgezogen ansonsten hat sich dabei aber nichts weiter geändert.
  3. Die Galerie mit unserem Bilderschatz, der mitlerweile über 8000 Fotos beinhaltet, ist von einem privaten Server nun zu unserem Provider umgezogen. Dabei wurden einige Punkte überarbeitet. Das Auffälligste ist links die Anordnung der einzelnen Alben. Die Sortierung ist nun umgekehrt, somit ist das neuste Album, oder das mit der letzten Änderung, oben und das älteste unten.
    Weiter ist oben ein neuer Menüpunkt "Überblick über alle Alben", dort kann man eine Liste aller Alben ansehen und per Klick direkt dorthin gehen.

Hinweis. Durch das Kopieren der Daten ist leider das Datum der letzten Änderung auf den 26. Juli gesetzt worden. Das war nicht zu vermeiden und ist zu aufwendig auf das tatsächliche Datum zurückzusetzen.

Nun noch viel Spaß beim Stöbern.

Euer Webmaster Siggy


 

Die im Jahre 1960 gestartete AEROGEOPHYSIK ist wieder auferstanden!

Hans-Dieter Miersch und weitere ehemaligen Kollegen haben eine Reihe Fotos verschiedener Einsätze in die Galerie geladen. Bitte beachtet auch die Zusammenstellung der Aufträge ab Gründung, zu erreichen über die Schaltfläche auf der Startseite >Aerogeohysik<. Von dort gelangt man von den verlinkten Einsätzen direkt zu den Fotos in der Galerie.

Ich hoffe, dass dadurch weitere ehemaligen Aero Mitarbeiter diese Gelegenheit nutzen und nach Bildern suchen. Gerne gebe ich Hilfestellung diese Schätze in der Galerie zu veröffentlichen.

15.03.2017

Euer Webmaster


 

Wichtiges

Bücher von unserem Autor Gerhard Keppner

Bücher von Gerhard Keppner
Klick mich für ein größeres Bild

Einfach aufs Bild klicken und ein Buch kann bestellt werden.


Unsere ehemalige Firma findet ihr jetzt in der deutschen Wikipedia (siehe auch die Link zu). Intensive Korrespondenz zwischen den Herrn Jens Wagener und Gerhard Keppner brachte diese Kurzfassung der Firmengeschichte hervor.

Euer Webmaster Siggy


 

Berufskrankheit: Asbestose

Wolfgang Richter hat mir am 17.3. 2009 eine Email mit dem neusten Stand geschickt. Hier der Text mit einem neuen Link zu mehr Information:

Nach sehr zäher Anlaufzeit und den verständlichen Hemmungen  eventuell Betroffener, bei Lungenbeschwerden den Verdacht auf berufsbedingte Asbestose oder Silikose  in  die persönlichen  Überlegungen einzubeziehen, haben sich doch nun etliche unmittelbar und mittelbar Betroffene bei mir gemeldet. Durch die Zusammenlegung  verschiedener Aktivitäten der Berufsgenossenschaften  ist der in meiner kurzen Information  angegebene Link nun nicht mehr aktuell und kann  nun unter   http://www.dguv.de/inhalt/zahlen/documents/asbest.pdf     abgerufen werden. 
Da  die Zahl der Verdachtsfälle auch im europäischen Ausland erheblich ansteigt, was wegen des langen Zeitraums zwischen Kontakt mit asbesthaltigen Stäuben  und Erkennbarkeit von organischen Schädigungen  nur logisch ist, gibt es inzwischen auch sehr viel mehr  Untersuchungen und Literatur zu dem Themenkomplex. Der absolute Peak der  Verwendung von Asbestfasern in Deutschland war in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, demnach wird der Peak der erkannten Erkrankungen erst zwischen 2015 und 2022 erwartet.

Wolfgang Richter's E-Mail vom 6.4.2008:

Berufskrankheiten bei Prakla-Seismos GmbH/ Schlumberger

Anmerkung: Der Link in der Email ist nicht mehr aktuell (siehe oben)

Der komplette Inhalt kann hier abgerufen werden. Wer diesbezüglich Fragen hat, kann sich per Email an Wolfgang Richter wenden.


Hier gibt's die Anleitung für die Foto Galerie der PRAKLA-SEISMOS

Zum Ansehen der Foto Galerie bitte bei der Abfrage das Passwort ps eingeben!



Da wir die Meldungen von Verstorbenen von Towers Watson Deutschland GmbH, Wiesbaden bekommen
und Frau Anneliese Wolf nur Rentner(innen)  melden kann, bitte ich jeden der Informationen
über Verstorbene hat die jünger sind, diese Informationen an uns über die unten angegebene Emailadresse weiter
zu geben  ( Name,  Sterbedatum  und Alter ). Bitte möglichst mit einer Kopie der Todesanzeige oder einem sonstigen Nachweis.
(Email: admin>at<prakla-seismos.de  oder Telef. 0511 6463823)



 
 

Zurück